Luftaufnahme von Koblenz und seiner Altstadt nach den Weltkriegsbomben

Datum: 14. November 2020
Luftaufnahme von Koblenz und seiner Altstadt nach den Weltkriegsbomben

Auf dem Luftbild ist in der oberen Bildhälfte zunächst der Rhein zu erkennen. Darunter folgt das heutige Konrad-Adenauer-Ufer, wo zugleich die Türme des Preußischen Regierungsgebäudes zu erkennen sind. In der linken Bildmitte befindet sich der heutige Görresplatz, der seinerzeit als „Großer Platz“ oder „Paradeplatz“ bezeichnet wurde. Diagonal durch die untere Bildhälfte ist der Straßenverlauf der Schanzenpforte zu erkennen.

Bildcode: USASC-07


Ausfahrt vom Hauptbahnhof Koblenz in nördlicher Richtung mit Löhrstraße (links), mit Dammstraße (neben den Bahngleisen) und Cusanusstraße (rechts)

Datum: 14. November 2020
Ausfahrt vom Hauptbahnhof Koblenz in nördlicher Richtung mit Löhrstraße (links), mit Dammstraße (neben den Bahngleisen) und Cusanusstraße (rechts)

Die Luftaufnahme zeigt die Stadt Koblenz im Mai 1945 nach den Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg. Zu erkennen sind die Bahngleise, die vom Koblenzer Hauptbahnhof in Richtung Norden (Moselbrücke) verlaufen. Quer durch die untere Bildhälfte verläuft der heutige Moselring, ein Teil der Bundesstraße B 49. Rechts im Bild verläuft die Cusanusstraße, welche die Eisenbahngleise unterquert und in die Karthäuserstraße mündet.

Direkt neben dem Bahndamm verläuft die Dammstraße, damals ein kleiner Feldweg. In der linken Bildhälfte erstreckt sich die Löhrstraße, ganz oben links ist noch ein Teil der der Bahnhofstraße zu erkennen. Koblenz wurde im Zweiten Weltkrieg zu mehr als 80 Prozent zerstört. Insbesondere im Jahre 1944 legten Bomber der britischen Royal Air Force das Stadtzentrum in Schutt und Asche, so dass das historische Stadtbild teilweise verlorenging.

Bildcode: USASC-06


Luftbild der Bubenheimer Flesche in Koblenz

Datum: 6. Januar 2020
Luftbild der Bubenheimer Flesche in Koblenz

Die Bubenheimer Flesche war eine preußische Festung im Koblenzer Stadtteil Lützel. Die Festung wurde in den Jahren 1816 bis 1822 an der Ostseite des Petersberges erbaut und bildete gemeinsam mit der Feste Kaiser Franz den Kern des Festungssystems. Nach dem Ersten Weltkrieg fiel das Bauwerk unter die Bestimmungen des Artikels 180 des Versailler Vertrags und mußte entfestigt (demilitarisiert) werden. Die Abbrucharbeiten waren Ende des Jahres 1920 beendet, so dass lediglich das Reduit (Verteidigungsbau in Rundform) sowie eine anschließende Mörserbatterie erhalten blieben.

Unter Einbeziehung der Festungsreste entstand wenige Jahre später der Lützeler Volkspark. Im Zweiten Weltkrieg wurden der Volkspark und die Bubenheimer Flesche heftig bombardiert, so dass der Wiederaufbau in den 1950’er Jahren nur in vereinfachter Form erfolgte. Obgleich die Festung ein beliebtes Ausflugsziel war, beschloß die Stadt Koblenz im Jahre 1967 den vollständigen Abriß des Bauwerkes.

Das Bild wurde vom „San Diego Air & Space Museum“ mit dem Hinweis „no known copyright restrictions“ versehen. Es gilt somit als „public domain“ bzw. frei von bekannten Nutzungs- und Urheberrechten. Daher können Sie das Luftbild nachstehend direkt herunterladen.

Download
koblenz-bubenheimer-flesche-sdasm-archiv.jpg


Koblenz Luftbild Deutsches Eck, Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke

Datum: 12. September 2019
Koblenz Luftbild Deutsches Eck, Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke

Im Rahmen des Sichtfluges stellte die Mündung der Mosel in den Rhein einen besonders auffälligen, flugnavigatorischen Orientierungspunkt am Boden dar. Koblenz gehörte im Zweiten Weltkrieg zu den favorisierten Angriffszielen der US-amerikanischen und britischen Luftwaffe. Der wohl schlimmste Luftangriff geschah am 6. November 1944, als die Koblenzer Innenstadt und ihr historisches Stadtbild für immer vernichtet wurden; zwei Millionen Kubikmeter Trümmer prägten seinerzeit das Stadtbild.

Leider ist auf der Photographie das Deutsches Eck mit dem monumentalen Denkmal von Kaiser Wilhelm I. nicht zu erkennen, jedoch sind in der unteren Bildhälfte die Moseleisenbahnbrücke sowie die Balduinbrücke, die bereits im 14. Jahrhundert erbaut wurde, abgebildet. Ungefähr in der Bildmitte sind das kurfürstliche Schloß und dahinter die Pfaffendorfer Brücke zu sehen. Unmittelbar am linken Bildrand ist die Basilika Sankt Kastor zu erkennen, die älteste Kirche von Koblenz. Entlang des Moselufers sind die Florinskirche (evangelisch) und die Liebfrauenkirche (katholisch) gelegen.

Bildcode: GCTM31 + GCTM32

Lizenz/Download:
TROLLEY-MISSION-GCTM32.jpg

Hinweis: Beachten Sie bitte die manchmal außergewöhnlich seltenen Auktionen und Angebote im Verkaufsportal Ebay, insbesondere in der Rubrik „Luftbilder“ sowie „Ansichtskarten“ und „Militaria“.
Koblenz Luftbilder
Koblenz Ansichtskarten
Koblenz Militaria


Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke in Koblenz

Datum: 11. September 2019
Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke in Koblenz

Das Luftbild zeigt zur Linken die Moseleisenbahnbrücke und zur Rechten die Balduinbrücke in Koblenz. Die Grundsteinlegung der Moseleisenbahnbrücke erfolgte am 11. November 1857. Der erste Zug der damals tätigen Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft fuhr am 11. November 1858 über die fertiggestellte Brücke. Unweit entfernt erstreckt sich die Balduinbrücke über die Mosel. Sie ist eine steinerne Bogenbrücke und die älteste Brücke von Koblenz, erbaut im 14. Jahrhundert.

Die Moseleisenbahnbrücke wurde zum Ende des Zweiten Weltkrieges im März 1945 von den sich zurückziehenden Einheiten der Wehrmacht gesprengt, aber nur wenige Tage später von US-amerikanischen Truppen durch eine Behelfsbrücke provisorisch repariert. Auch die Balduinbrücke wurde im März 1945 von der Wehrmacht gesprengt. Der Wiederaufbau fand bereits in den Jahren von 1946 bis 1949 statt.

Bildcode: 44BG08

Lizenz/Download:
TROLLEY-MISSION-44BG08.jpg


Luftbild Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke in Koblenz

Datum: 19. Dezember 2018
Luftbild Moseleisenbahnbrücke und Balduinbrücke in Koblenz

Das Bild zeigt Koblenz, dort den Moselbogen mit Blickrichtung nach Osten zur Moselmündung. Zu sehen sind die im Bau befindlichen Staustufe, dahinter der Mittelpfeiler der gesprengten Brücke (heute: Europabrücke), danach folgen die Moseleisenbahnbrücke und die für den Verkehr nutzbare Balduinbrücke. Das Luftbild wurde von Herrn Wolfgang Zitz identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: 306BG08

Hinweis: Beachten Sie bitte die manchmal außergewöhnlich seltenen Auktionen und Angebote im Verkaufsportal Ebay, insbesondere in der Rubrik „Luftbilder“ sowie „Ansichtskarten“ und „Militaria“.
Koblenz Luftbilder
Koblenz Ansichtskarten
Koblenz Militaria


Koblenz Horchheimer Brücke Luftbild im Zweiten Weltkrieg

Datum: 19. Dezember 2018
Koblenz Horchheimer Brücke Luftbild im Zweiten Weltkrieg

Das Luftbild zeigt die Horchheimer Brücke in Koblenz. Das Luftbild wurde von Herrn Joachim Peeters identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: 306BG01

Hinweis: Beachten Sie bitte die manchmal außergewöhnlich seltenen Auktionen und Angebote im Verkaufsportal Ebay, insbesondere in der Rubrik „Luftbilder“ sowie „Ansichtskarten“ und „Militaria“.
Koblenz Luftbilder
Koblenz Ansichtskarten
Koblenz Militaria


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.