Luftaufnahme von Noyon mit Kathedrale und Cimetière in der Rue de Lille (Frankreich)

Datum: 20. April 2021
Luftaufnahme von Noyon mit Kathedrale und Cimetière in der Rue de Lille (Frankreich)

Dieses Luftbild zeigt die Stadt Noyon in Frankreich, die etwa 24 Kilometer nördlich von Compiègne bzw. etwa 100 Kilometer nördlich von Paris im Département Oise liegt. Gut zu erkennen sind die Kathedrale sowie der darunterliegende Friedhof (Cimetière) in der Rue de Lille. Ganz unten am Bildrand ist der Gebäudekomplex des damaligen und heutigen Hospital Center Compiègne-Noyon zu sehen. Die Luftaufnahme gehört nicht zur „Trolley Mission“, weil die Aufnahme nicht während des Zweiten Weltkrieges, sondern bereits im Ersten Weltkrieg erstellt worden ist.

Nachdem Noyon von der Reichswehr bereits im September 1914 eingenommen wurde, kam es lediglich zu geringen Kampfhandlungen, die jedoch keine Zerstörungen der Stadt zur Folge hatten. Im März 1918, als die Reichswehr die Eroberung und Rückeroberung der Stadt zum Ziel hatte, folgten seitens der Entente und ihrer Verbündeten Bombardierungen, um den deutschen Nachschub an die Front zu unterbinden, was wiederum zu erheblichen Kriegszerstörungen der Stadt, der Häuser sowie der Kathedrale führte. Im Zweiten Weltkrieg wurde Noyon abermals von der Wehrmacht besetzt; allerdings spielte Noyon lediglich während der Kämpfe am Canal du Nord im Juni 1940 eine strategische Rolle und wurde im September 1944 durch die 1. US-Armee befreit. Das Luftbild wurde von Frau Luise Kreckel identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: USASC-29


Die Kathedrale von Noyon nach der Zerstörung im Ersten Weltkrieg (Frankreich)

Datum: 20. April 2021
Die Kathedrale von Noyon nach der Zerstörung im Ersten Weltkrieg (Frankreich)

Die Luftaufnahme stammt aus einer Schachtel mit unsortierten Bildern aus dem Archiv einer US-amerikanischen Veteranenvereinigung und zeigt die Kathedrale von Noyon in Frankreich. Noyon ist eine Gemeinde im Département Oise und liegt etwa 24 Kilometer nördlich von Compiègne bzw. etwa 100 Kilometer nördlich von Paris. Das Luftbild ist leider nicht im Mai 1945 erstellt worden und gehört damit nicht zur „Trolley Mission“. Die Aufnahme muß während oder nach dem Ersten Weltkrieg entstanden sein.

Nachdem Noyon von der Reichswehr bereits im September 1914 eingenommen wurde, kam es lediglich zu geringen Kampfhandlungen, die jedoch keine Zerstörungen der Stadt zur Folge hatten. Im März 1918, als die Reichswehr die Eroberung und Rückeroberung der Stadt zum Ziel hatte, folgten seitens der Entente und ihrer Verbündeten Bombardierungen, um den deutschen Nachschub an die Front zu unterbinden, was wiederum zu erheblichen Kriegszerstörungen der Stadt, der Häuser sowie der Kathedrale führte. Im Zweiten Weltkrieg wurde Noyon abermals von der Wehrmacht besetzt; allerdings spielte Noyon lediglich während der Kämpfe am Canal du Nord im Juni 1940 eine strategische Rolle und wurde im September 1944 durch die 1. US-Armee befreit. Das Luftbild wurde von Frau Luise Kreckel identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: USASC-30


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.