Luftaufnahmen und Luftbilder von Deutschland während der Trolley Mission im Mai 1945

Datum: 17. Juli 2022
Luftaufnahmen und Luftbilder von Deutschland während der Trolley Mission im Mai 1945

Nutzen Sie diese Internetseite, um sich die Luftbilder aus dem Jahre 1945 kostenlos anzuschauen oder beim Identifizieren der noch unbekannten Luftaufnahmen mitzuwirken (vgl. Rubrik „Unbekannte Luftbilder“). Beachten Sie bitte auch, dass die historischen Luftbilder grundsätzlich immer nur in Schwarz-Weiß-Bildqualität überliefert worden sind. Die farbigen Luftbildaufnahmenr, die manchmal auf dieser Internetseite zu sehen sind, wurden nachträglich von Markus Lenz koloriert, weil durch die künstliche Farbgebung Bildkontraste und Bilddetails besonders gut hervorgehoben werden, was einen Vergleich von „Damals“ und „Heute“ einfacher erscheinen läßt. Schließlich bleibt anzumerken, dass Privatleute, Stadtarchive sowie institutionelle Nutzer die Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung - insbesondere ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen - kostenpflichtig lizensieren lassen können.


Zum Stand der Forschung der „Trolley Mission“

Datum: 4. Juni 2021
Zum Stand der Forschung der „Trolley Mission“

Die nachstehenden Originaldokumente zeigen auf, dass die Erforschung der „Trolley Mission“ bislang noch kein Ende gefunden hat. Ebenso läßt der erste Flugplan vom 30. April 1945 erkennen, dass damals aufgrund der Kampfhandlungen und insbesondere wegen der noch aktiven Flak-Stellungen andere Flugrouten abgeflogen wurden. Es bleibt spannend, welche neuen Erkenntnisse die knapp 8.000 Einzelseiten auf Mikrofilm noch zum Vorschein bringen werden.


Die Suche nach Lost Places - Staustufe Mainaschaff und Eisenbahn-Brücke Stockstadt am Main

Datum: 1. Oktober 2022
Die Suche nach Lost Places - Staustufe Mainaschaff und Eisenbahn-Brücke Stockstadt am Main

Die Vor-Ort-Recherche nach Lost Places auf Grundlage der Luftaufnahmen der Trolley Mission ist eine absolut geniale Möglichkeit, Spuren der Vergangenheit sowohl hobbymäßig als auch professionell aufzuarbeiten. Winfried Katholing und Sven Peter Benz unternahmen eine Video-Exkursion zur Eisenbahnbrücke Stockstadt und Staustufe Mainaschaff.


77 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erneut Trümmer vom Flugzeugabsturz in Urmitz-Neuwied (Engers) bei Niedrigwasser im Rhein gefunden

Datum: 29. September 2022
77 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erneut Trümmer vom Flugzeugabsturz in Urmitz-Neuwied (Engers) bei Niedrigwasser im Rhein gefunden

Der Flugzeugabsturz, der sich am 7. Mai 1945, an der Urmitzer Eisenbahnbrücke ereignet hatte, läßt Luftfahrthistoriker auch nach 77 Jahren nicht zur Ruhe kommen. So wurden im September 2022 im Uferbereich der Rheinbrücke Engers-Urmitz Wrackteile von der Wasserschutzpolizei sichergestellt. Gefunden wurden u.a. Aluminium-Bleche, die seinerzeit am Flugzeug verbaut waren, sowie ein Reifen ohne Felge, der eventuell vom Fahrwerk und/oder Bugrad stammen könnte.


Rangierbahnhof und Bahnbetriebswerk Hamm G sowie Fabrikgelände der Westfälischen Drahtindustrie AG

Datum: 9. September 2022
Rangierbahnhof und Bahnbetriebswerk Hamm G sowie Fabrikgelände der Westfälischen Drahtindustrie AG

Das Luftbild zeigt den teilweise zerstörten Rangierbahnhof von Hamm sowie das Bahnbetriebswerk Hamm G mit zwei Schiebebühnen und einem Rechteck-Lokschuppen. Darüber hinaus ist das Fabrikgelände der Westfälischen Drahtindustrie AG zu erkennen. Etwa durch die Bildmitte verläuft die heutige Otto-Brenner-Straße, die links - nach der Unterführung der Bahngleise - in die Kleine Alleestraße einmündet.


Westfälische Drahtindustrie - Werk Hamm zwischen Banningstraße und Otto-Brenner-Straße

Datum: 9. September 2022
Westfälische Drahtindustrie - Werk Hamm zwischen Banningstraße und Otto-Brenner-Straße

Das Luftbild zeigt das Werksgelände der Westfälischen Drahtindustrie in Hamm. Ganz unten am rechten Bildrand ist der Verlauf der heutigen Otto-Brenner-Straße zu erkennen, während am linken Bildrand die Banningstraße auszumachen ist. Mit Beginn des Zweiten Weltkrieges lieferte die Westfälische Drahtindustrie AG kriegswichtige Produkte und wurde zusammen mit dem angrenzenden Rangierbahnhof zu einem Ziel für die alliierten Bomberangriffe.


Eisenbahn Hamm - Brücke über Lippe und Datteln-Hamm-Kanal mit Mitteldamm und Stellwerk

Datum: 9. September 2022
Eisenbahn Hamm - Brücke über Lippe und Datteln-Hamm-Kanal mit Mitteldamm und Stellwerk

Das Luftbild zeigt die Eisenbahnbrücke über die Lippe und den Datteln-Hamm-Kanal. Unter der Brücke verläuft die Hafenstraße; auf Höhe des Mitteldamms war seinerzeit ein Stellwerk angesiedelt, das heute nicht mehr existiert. Interessanterweise wurde nach dem Krieg die Eisenbahnbrücke auch als Straßenbrücke genutzt, da die benachbarte Münsterstraßen-Brücke zerstört war; heute hingegen dient die Brücke nur noch dem Eisenbahnverkehr.


Hauptbahnhof Hamm - Durch Fliegerbomben zerstörte Bahnsteige und Bahnhofsgebäude am heutigen Willy-Brandt-Platz

Datum: 9. September 2022
Hauptbahnhof Hamm - Durch Fliegerbomben zerstörte Bahnsteige und Bahnhofsgebäude am heutigen Willy-Brandt-Platz

Das Luftbild zeigt den Hauptbahnhof Hamm, seine Bahnsteige und das zerstörte Bahnhofsgebäude im Frühjahr 1945. Der Bahnhof Hamm besticht damals wie heute durch sein imposantes Empfangsgebäude, das bereits am 14. Oktober 1920 eröffnet wurde. Dach und Gewölbe wurden im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, aber sehr bald wieder hergerichtet.


Rangierbahnhof Hamm - Bahnbetriebswerk und Lokschuppen sowie Brückenstellwerk

Datum: 9. September 2022
Rangierbahnhof Hamm - Bahnbetriebswerk und Lokschuppen sowie Brückenstellwerk

Das Luftbild zeigt das nördliche Ende des Rangierbahnhofes in Hamm - kurz vor Beginn der langgezogenen Linkskurve, die wenig später in den Bereich der Gleisanlagen im Personenbahnhof bzw. Hauptbahnhof Hamm führt. Der Gebäudekomplex mit nur einem Schornstein existiert heute noch und dürfte ein Teil des Bahnbetriebswerkes sein. Die Lokschuppen in der Bildmitte existieren nicht mehr. Auch das Brückenstellwerk existiert nicht mehr. Die Fabrik mit drei Schornsteinen (ganz links oben) existiert heute auch nicht mehr.


Rangierbahnhof Hamm - Ehemaliges Stellwerk und Blockstelle nördlich der Günterstraße

Datum: 9. September 2022
Rangierbahnhof Hamm - Ehemaliges Stellwerk und Blockstelle nördlich der Günterstraße

Das Luftbild ist nördlich der Günterstraße entstanden und zeigt die Gleisanlagen am Rangierbahnhof Hamm nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Das ganz rechts auszumachende Stellwerk sowie die Blockstelle existieren heute nicht mehr. Die Blockstelle stand an der Abzweigung der Bahnstrecke Hamm/Soest und das Stellwerk war zwischen den Eisenbahnstrecken Hamm/Bönen und Hamm/Kamen angesiedelt. Im Bereich des Stellwerks bestand seinerzeit und besteht heute noch die Möglichkeit, die Bahnstrecken zu wechseln; diese Querverbindung ist auf dem Luftbild ebenfalls noch zu erkennen.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte