Bahnhof Grünberg 1945 im Zweiten Weltkrieg

Datum: 22. Februar 2022
Bahnhof Grünberg 1945 im Zweiten Weltkrieg

Die Luftaufnahme ist eine der wenigen historischen Abbildungen, die den Grünberger Bahnhof in Hessen nach dem Zweiten Weltkrieg zeigt. Eindeutig ist der ansteigende Bahndamm am Stangenröder Weg auf der linken Bildseite auszumachen. Hinter den Bahngleisen verläuft heute diagonal der Lehnheimer Weg. Rechts daneben erstreckt sich die Bahnhofstraße. Auf Höhe der Hausnummer 30 ist ein großer Bombenkrater zu erkennen.

Dass das gesamte Gelände mit Einschlägen von Weltkriegsbomben übersäht ist, hat damit zu tun, dass sich Grünberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem regionalen Eisenbahnknotenpunkt entwickelt hatte, nachdem die sogenannte „Vogelsbergbahn“ von Gießen nach Grünberg und später in Verlängerung nach Alsfeld eröffnet wurde. Ebenso führte die „Lumdatalbahn“ über Londorf nach Grünberg; schließlich verkehrte noch die „Butzbach-Licher Eisenbahn“ von Lich bis Grünberg.

Bildcode: USASC-82


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte