Chemiewerk der Bayer AG - damals IG Farben - in Leverkusen am Rhein 1945

Datum: 2. März 2022
Chemiewerk der Bayer AG - damals IG Farben - in Leverkusen am Rhein 1945

Die Luftaufnahme zeigt die teilweise zerstörten Produktionsanlagen im Chemie-Werk der Bayer AG in Leverkusen am Rhein, die zur Zeit des Nationalsozialismus in den Konzern der Interessengemeinschaft Farbenindustrie AG (IG Farben) integriert war.


Luftaufnahme der Farbenfabriken vormals Friedrich Bayer & Co. in Leverkusen im Zweiten Weltkrieg

Datum: 2. März 2022
Luftaufnahme der Farbenfabriken vormals Friedrich Bayer & Co. in Leverkusen im Zweiten Weltkrieg

Die Luftaufnahme zeigt das Leverkusener Bayerwerk (Bayer AG), das seinerzeit auf dem Gelände des Alizarinherstellers Leverkus und Söhne in Wiesdorf am Rhein entstanden war. Ursprünglich war hier hier zu Ende des 19. Jahrhunderts die von Carl Leverkus begründete Alizarin-Fabrik angesiedelt.


Bayerwerk in Leverkusen am Rhein - Luftaufnahme 1945

Datum: 2. März 2022
Bayerwerk in Leverkusen am Rhein - Luftaufnahme 1945

Das Luftbild zeigt das Bayerwerk in Leverkusen. Im Tiefflug näherten sich die Piloten der „Trolley Mission“ vom linksrheinischen Ufer an das Werksgelände an, so dass im Vordergrund des Bildes die heutige Rheinaue Langel-Merkenich zu sehen ist. Danach folgt der Rhein und im Hintergrund ist das Leverkusener Bayerwerk in Wiesdorf zu sehen.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte