Flakstellung - Unbekannte Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg (USASC-55)

Datum: 2. Mai 2022
Flakstellung - Unbekannte Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg (USASC-55)

Die Luftaufnahme zeigt eine Flakstellung „irgendwo“ in Deutschland im Jahre 1945. Leider konnte bislang nicht ermittelt werden, wo sich diese Flakstellung einst befunden hatte. Im Hintergrund sind eine Startbahn bzw. eine Landebahn aus Beton zu erkennen. Lage, Bezeichnung, etc. sind unbekannt. Daher sind Sie herzlich eingeladen, Hinweise oder Kommentare via E-Mail einzureichen.


Leuna-Werke Merseburg - Luftbildaufnahme der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Datum: 2. Mai 2022
Leuna-Werke Merseburg - Luftbildaufnahme der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Das vierte von vier historischen Luftbildern zeigt die zerstörten Leuna-Werke. Im Zweiten Weltkrieg sind die Leuna-Werke immer wieder zu Zielen schwerer Luftangriffe der US Army Air Forces und Royal Air Force geworden. Bis April 1945 folgten über 20 weitere Luftangriffe, so dass das Werk und dessen Umgebung schwerste Schäden erlitten.


Leuna-Werke Merseburg - Luftaufnahme der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Datum: 2. Mai 2022
Leuna-Werke Merseburg - Luftaufnahme der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Die dritte von vier Luftbildaufnahmen zeigt die zerstörten Leuna-Werke in Merseburg, deren Produktionsschwerpunkt die industrielle Herstellung von synthetischem Benzin mittels Kohleverflüssigung war, um der Importabhängigkeit von Erdöl entgegenzuwirken. Die Möglichkeit, fossile Brennstoffe in flüssige Kraft- und Schmierstoffe umzuwandeln, hatte zur Folge, dass die Leuna-Werke in den 1930’er Jahren erheblich vergrößert wurden.


Leuna-Werke Merseburg - Luftbild der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Datum: 2. Mai 2022
Leuna-Werke Merseburg - Luftbild der Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Das zweite von vier Luftbildern zeigt die zerstörten Leuna-Werke in Merseburg. Ursprünglich sollte am Standort Leuna bei Merseburg zur Zeit des Ersten Weltkrieges ein zweites Werk der Badischen Anilin- und Sodafabrik (BASF AG) entstehen, weil das Stammwerk in Ludwigshafen stets unter der Bedrohung von Angriffen der französischen Luftstreitkräfte stand. So folgte im Mai 1916 in Leuna die Grundsteinlegung für das Ammoniakwerk Merseburg.


Leuna-Werke Merseburg - Tiefflug über die Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Datum: 2. Mai 2022
Leuna-Werke Merseburg - Tiefflug über die Hydrierwerke nach den Luftangriffen

Die erste von vier Luftaufnahmen zeigt die zerstörten Leuna-Werke in Merseburg bei einem tiefen Überflug von Süden nach Norden. Die Leuna-Werke, die damals im Konzernverbund der I.G. Farben integriert waren, sind einer der bedeutendsten Standorte der Chemie-Industrie im Deutschen Reich gewesen, deren Produktionsschwerpunkt die Herstellung synthetischer Kraftstoffe aus Braunkohle war.


Nordhausen Neustadtstraße in Schutt und Trümmern 1945 - Luftbild der zerstörten Innenstadt

Datum: 2. Mai 2022
Nordhausen Neustadtstraße in Schutt und Trümmern 1945 - Luftbild der zerstörten Innenstadt

Das historische Luftbild zeigt die Innenstadt von Nordhausen in Thüringen. Zu sehen ist vermutlich die Neustadtstraße, von der zunächst die Bahnhofstraße abzweigt und später die ehemalige Sandstraße, die heute „Auf dem Sand“ heißt“ und im weiteren Verlauf über die Brücke über die Zorge in die heutige Freiherr-vom-Stein-Straße führt.


Nordhausen in Thüringen - Historisches Luftbild Bahnhof und Verschiebebahnhof

Datum: 2. Mai 2022
Nordhausen in Thüringen - Historisches Luftbild Bahnhof und Verschiebebahnhof

Die Luftaufnahme zeigt den Verschiebebahnhof sowie Bahnhof in Nordhausen in Thüringen mit Blickrichtung von Osten gen Westen. Auf der rechten Bildseite ist der Verlauf der Lange Straße zu erkennen, während ganz links das Areal mit Kleingärten am Verlobungsweg auszumachen ist. Nordhausen gehörte nicht zu den Städten, die im Rahmen der „Trolley Mission“ überflogen werden sollten, dennoch ist das Luftbild in US-amerikanischen Archiven aufbewahrt worden.


Rangierbahnhof Rheine - Luftaufnahme nach dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 1. Mai 2022
Rangierbahnhof Rheine - Luftaufnahme nach dem Zweiten Weltkrieg

Das Luftbild zeigt den Rangierbahnhof Rheine. Parallel zu den Bahngleisen verläuft auf der linken Bildseite der heutige Münsterlanddamm; auf der rechten Bildseite erstreckt sich die Hauenhorster Straße. Auf der unteren, rechten Bildseite sind außerdem Wohnhäuser an der Straßenkreuzung von Kammweg und Hauenhorster Straße auszumachen, die heute noch existieren.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte