Soldatenfriedhof in Biguglia (Bastia) auf der Insel Korsika (Frankreich)

Veröffentlicht am 24. Mai 2024
Soldatenfriedhof in Biguglia (Bastia) auf der Insel Korsika (Frankreich)

Das historische Luftbild zeigt den Soldatenfriedhof in Biguglia an der Meeresküste im Nordosten der Insel Korsika. Der Friedhof existiert heute noch und liegt etwa sieben Kilometer südlich von Bastia an der Route Impériale. Der Friedhof wird in Karten als „Cimetière Du Commonwealth“ bezeichnet und steht unter der Verwaltung der „Commonwealth War Graves Commission“ bzw. „Commonwealth War Graves Foundation“.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Korsika im November 1942 von deutschen Truppen besetzt. Bereits im Frühjahr 1943 begannen Verbände der „Forces Françaises Libres“ (FFL) mit der Bewaffnung der Inselbevölkerung, so dass diese als Partisanen gegen die Besatzer Widerstand leisten konnte. Im Oktober 1943 befreiten korsische Partisanen und Soldaten der FFL unter Führung von General Henri Giraud die Insel.

Korsika wurde damit im weiteren Verlauf des Zweiten Weltkrieges zu einem großen Luftwaffenstützpunkt für die Alliierten, um von dort aus die Befreiung Italiens voranzutreiben. Die Alliierten nannten die Insel „USS Korsika“ und betrachteten sie als einen unsinkbaren Flugzeugträger im Mittelmeer. Viele alliierte Bombenangriffe gingen von Korsika aus. Auf dem „Cimetière Du Commonwealth“ in Biguglia sind 60 Kriegsopfer von 1939 bis 1945 beigesetzt.

Das Luftbild wurde von Herrn Frank Schilder aus den Niederlanden identifiziert - vielen Dank!

Heutige Ansicht

Cimetière Du Commonwealth

Quelle: Google Maps

Vergleich „Damals“ und „Heute“

War Cemetery Biguglia, Bastia, Korsika

Military Cemetery Biguglia, Bastia, Korsika

Quelle: „Remonter Le Temps“ - Institut National de l’Information Géographique et Forestière

Künstlich koloriertes Luftbild

Bildcode: USASC-462


Diese Luftaufnahme sowie weitere Luftbilder von Soldatenfriedhöfen stehen mit der „Trolley Mission“ nicht im Zusammenhang. Jene Luftbildaufnahmen wurden in Archiven US-amerikanischer Veteranen sowie im Nationalarchiv der Vereinigten Staaten („National Archives and Records Administration“) gefunden. Diese Militärfriedhöfe wurden noch während des Zweiten Weltkrieges in Italien bzw. wie hier in Frankreich (Insel Korsika) angelegt, um größtenteils US-amerikanische und britische Soldaten zu beerdigen. Obgleich die historischen Bilder nichts mit dem Forschungsschwerpunkt der „Trolley Mission“ zu tun haben, ist der Reiz entstanden, knapp 80 Jahre später mit Hilfe von „Google Maps“ und „Google Street View“ herauszufinden, wo einst jene Soldatenfriedhöfe angelegt waren und ob es noch Überreste bzw. Spuren aus der Luft zu sehen gibt.

Schlagworte
» Biguglia
» Bastia
» Korsika
» Frankreich
» Route Impériale
» Cimetière Du Commonwealth
» Commonwealth War Graves Commission
» Commonwealth War Graves Foundation
» Zweiter Weltkrieg
» Forces Françaises Libres
» Soldatenfriedhof
» Militärfriedhof
» 1945
» War Cemetery
» Military Cemetery
» Friedhof

Privatleute, Stadtarchive sowie Unternehmen können dieses Luftbild und alle anderen Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen lizensieren lassen. Mit einer Nutzungslizenz können die Luftbilder in Büchern, in Zeitschriften, in Fernsehdokumentationen, in Ausstellungen sowie in sonstigen Online-/Offline-Veröffentlichungen verwendet werden. Sie erhalten Digitalbilder in den Formaten JPEG und TIFF in der größtmöglichen Bildqualität mit authentischer Provenienz der Bilder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Rubrik „Download“.

Sind Sie auf der Suche nach zeitgenössischer Literatur und nach Büchern sowie insbesondere Bildbänden, in denen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit fotographisch dokumentiert sind, dann nutzen Sie bitte die Rubrik „Literatur (Bildbände)“; dort sind mehrere Dutzend Autoren und Buchtitel aufgeführt, darunter Literaturquellen über den Luftkrieg bzw. Bombenkrieg in Deutschland.

WERBUNG


WERBUNG

Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte