Luftaufnahme zerstörter Tanks der Hydrierwerke Scholven AG in Gelsenkirchen

Datum: 4. August 2021
Luftaufnahme zerstörter Tanks der Hydrierwerke Scholven AG in Gelsenkirchen

Die Luftaufnahme zeigt sechs zerstörte Tanks, die einst auf dem Betriebsgelände der Hydrierwerke Scholven AG in Gelsenkirchen standen.


Luftaufnahme der BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel Erdölraffinerien in Gelsenkirchen Horst aus dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 4. August 2021
Luftaufnahme der BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel Erdölraffinerien in Gelsenkirchen Horst aus dem Zweiten Weltkrieg

Die Luftaufnahme zeigt das Werksgelände der BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel Erdölraffinerien im Stadtteil Gelsenkirchen Horst im Mai 1945.


Luftbild der Kohlehydrieranlage im Werk Gelsenkirchen Horst aus dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 4. August 2021
Luftbild der Kohlehydrieranlage im Werk Gelsenkirchen Horst aus dem Zweiten Weltkrieg

Zu sehen ist das Werksgelände der „Ruhröl“ - ursprünglich Gelsenberg Benzin AG, heute BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel-Erdölraffinerien - in Gelsenkirchen Horst.


Gelsenberg Benzin AG (BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel-Erdölraffinerien): Luftbild der Kohlehydrieranlage im Werk Gelsenkirchen Horst

Datum: 4. August 2021
Gelsenberg Benzin AG (BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel-Erdölraffinerien): Luftbild der Kohlehydrieranlage im Werk Gelsenkirchen Horst

Werksgelände der Ruhröl - ursprünglich Gelsenberg Benzin AG, heute BP Gelsenkirchen GmbH Ruhr Oel-Erdölraffinerien - in Gelsenkirchen Horst.


Gelsenkirchen im Zweiten Weltkrieg: Die Infanterie der US-Armee im April 1945

Datum: 2. Mai 2020
Gelsenkirchen im Zweiten Weltkrieg: Die Infanterie der US-Armee im April 1945

Dieser Film, der im April 1945 gedreht wurde, zeigt den Durchmarsch der Infanterie der US-Armee durch Gelsenkirchen. Zunächst sind Pioniere und Soldaten des United States Army Signal Corps zu sehen, welche die zerstörten Strom- und Lichtleitungen der Straßenbeleuchtung beseitigen, um Platz für die später durchfahrenden Panzer und Fahrzeuge zu schaffen. Die Bombenschäden an Häusern und Gebäuden, die einst durch die Fliegerbomben im Luftkrieg der Alliierten gegen Deutschland entstanden sind, sind im Hintergrund deutlich zu erkennen. Im weiteren Verlauf des Films sind Kettenfahrzeuge und Raupenbagger sowie Bulldozer damit beschäftigt, die Straßen von Trümmern frei zu räumen, damit die Infanterietruppen weiter durch die Stadt vorrücken können.


Luftbild von Gelsenkirchen und dem Stadtteil Bulmke-Hüllen (Brüsseler Straße und Europa Straße)

Datum: 5. September 2019
Luftbild von Gelsenkirchen und dem Stadtteil Bulmke-Hüllen (Brüsseler Straße und Europa Straße)

Das Luftbild zeigt die Stadt Gelsenkirchen, dort den Stadtteil Bulmke-Hüllen im Bereich der Brüsseler Straße und der Europa Straße. Im Gegensatz zur Luftbildaufnahme von 1945 befindet sich heute keines der Gebäude mehr dort; derzeit handelt es sich um eine große Baustelle bzw. um eine brachliegende Fläche (vgl. Google Earth).


Luftbild vom Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019
Luftbild vom Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Die Luftaufnahme zeigt den Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen. Im Vergleich der beiden Luftaufnahmen von damals und heute (siehe „Google Earth“, unten) gibt es nur sehr wenige markante Gebäude, die zur Identifikation herangezogen werden können. Dennoch entspricht der Sportplatz in der rechten Bildhälfte vermutlich heute dem Vereinsgelände des DJK Blau-Weiß Gelsenkirchen 1920 und SV Westfalia Schalke 1922 in der Grenzstraße. Der Schornstein in der linken Bildhälfte - entlang der Gewerkenstraße - dürfte heute das Fernwärmekraftwerk (Spitzenlastheizwerk) der STEAG Fernwärme GmbH markieren, das damals als „Heizwerke Consol“ von den Zechen Consol betrieben wurde.


Luftbild der Florastraße und Bismarckstraße in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019
Luftbild der Florastraße und Bismarckstraße in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Die Luftaufnahme zeigt Gelsenkirchen. Quer im Bild verläuft die Bismarckstraße, wobei rechts unten die Hauptstraße abzweigt. Von oben nach unten, schräg, verläuft die Florastraße durch das Luftbild. Von der Straßenkreuzung (Florastraße/Bismarckstraße) ausgehend verläuft schräg nach rechts oben die Sternstraße, wo das erste Haus unmittelbar in der Hildegardstraße auch heute noch existiert.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte