Betriebsanlagen der Firma Heraeus in Hanau - Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 31. Januar 2021
Betriebsanlagen der Firma Heraeus in Hanau - Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg

Im Zweiten Weltkrieg waren für Bombenangriffe in Hanau die Betriebsanlagen der Firma Heraeus für die US Army Air Force und Royal Air Force ein bedeutendes Ziel. Auf der Luftaufnahme ist zu erkennen, wie Fliegerbomben in den Jahren 1944 und 1945 große Teile der Betriebsanlagen fast völlig zerstört haben.


Werksgelände der Firma Heraeus in Hanau - Luftbild aus dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 31. Januar 2021
Werksgelände der Firma Heraeus in Hanau - Luftbild aus dem Zweiten Weltkrieg

Ein für die US Army Air Force und Royal Air Force bedeutendes Ziel für Luftangriffe in Hanau war das Werk der Firma Heraeus. Auf dem Luftbild sind jene zwei Bahngleise zu sehen, die das Betriebsgelände von Heraeus im Norden umsäumen. Die Straße, die sich von oben nach unten durch die komplette rechte Bildhälfte erstreckt, ist die heutige Heraeusstraße.


Reifenfabrik Goodyear Dunlop in Hanau - Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg

Datum: 31. Januar 2021
Reifenfabrik Goodyear Dunlop in Hanau - Luftaufnahme aus dem Zweiten Weltkrieg

Auf der Luftaufnahme ist das Werksgelände der Hanauer Reifenfabrik Goodyear Dunlop im Mai 1945 zu sehen. Das Luftbild ist aus nordöstlicher Richtung kommend aufgenommen worden. Das Flugzeug befand sich seinerzeit etwa in Höhe der heutigen Bundesstraße B 8.


Hanau und seine nach Fliegerbomben im Zweiten Weltkrieg völlig zerstörte Altstadt

Datum: 31. Januar 2021
Hanau und seine nach Fliegerbomben im Zweiten Weltkrieg völlig zerstörte Altstadt

Nachdem die US Army Air Forces (USAAF) im Herbst 1944 zunächst den Bahnhof, das Bahnbetriebswerk und sonstige Eisenbahnanlagen in Hanau mit Fliegerbomben angegriffen hatten, erfolgten am 6. Januar 1945 sowie am 19. März 1945 zwei weitere Luftangriffe der britischen Royal Air Force (RAF). Diese Fliegerbomben hatten zur Folge, dass die Alt- und Neustadt von Hanau völlig zerstört wurde.


Dunlop Pneumatic Tire Company: Werksgelände der Hanauer Reifenfabrik im Mai 1945

Datum: 28. September 2020
Dunlop Pneumatic Tire Company: Werksgelände der Hanauer Reifenfabrik im Mai 1945

Das Luftbild zeigt die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Reifenfabrik von Dunlop. Gut zu erkennen ist der alte Straßenverlauf entlang der Birkenhainer Straße zum Werkstor an der Freigerichtstraße. Ferner ist der alte Wasserturm auszumachen, der auch heute noch auf dem Werksgelände vorhanden ist. Der Standort Hanau war übrigens die erste Auslandsniederlassung des damals als „The Dunlop Pneumatic Tire Company“ firmierenden englischen Reifenherstellers John Boyd Dunlop.


Goodyear Dunlop Tires Germany: Luftbild der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Reifenfabrik in Hanau

Datum: 28. September 2020
Goodyear Dunlop Tires Germany: Luftbild der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Reifenfabrik in Hanau

Das Luftbild zeigt das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Dunlop-Reifenwerk, das im Jahre 1893 in Hanau eröffnet wurde. Der Standort Hanau war die erste Auslandsniederlassung auf dem europäischen Festland des damals als „The Dunlop Pneumatic Tire Company“ firmierenden englischen Reifenherstellers John Boyd Dunlop. Mitbegründer der damaligen Gesellschaft war übrigens auch der Frankfurter Fahrradfabrikant Heinrich Kleyer.


Luftaufnahme im Tiefflug über den zerstörten Hauptbahnhof in Hanau im Zweiten Weltkrieg

Datum: 27. September 2020
Luftaufnahme im Tiefflug über den zerstörten Hauptbahnhof in Hanau im Zweiten Weltkrieg

Das Luftbild im Hochformat zeigt das zerstörte Empfangsgebäude des Hanauer Hauptbahnhofes im Mai 1945. Das Flugzeug der „Trolley Mission“, aus welchem die Luftaufnahme erstellt wurde, flog unmittelbar über der heutigen Bundesstraße B43 (Willy-Brandt-Straße) entlang. Ganz abgesehen vom Ausmaß der Zerstörung der Bahnanlagen durch die Bombenangriffe der Alliierten, ist auf dieser Luftbildaufnahme noch sehr gut zu erkennen, dass der (alte) Hanauer Hauptbahnhof bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs noch von der Hanauer Straßenbahn angefahren fahren wurde, denn deutlich sind die Straßenbahnschienen und Oberleitungsmasten vor dem Empfangsgebäude auszumachen.


Der alte Bahnhof „Hanau Ost“ bzw. „Hanau Hauptbahnhof“ im Mai 1945 nach den Luftangriffen der Alliierten

Datum: 27. September 2020
Der alte Bahnhof „Hanau Ost“ bzw. „Hanau Hauptbahnhof“ im Mai 1945 nach den Luftangriffen der Alliierten

Die Luftaufnahme zeigt den Hanauer Hauptbahnhof, wobei im Hintergrund noch die Querung des Mains nach Steinheim über die Steinheimer Mainbrücke zu erkennen ist. Der Bahnhof wurde ursprünglich als „Bahnhof Hanau Ost“ im Mai 1867 eröffnet und als sogenannter „Inselbahnhof“ konstruiert, so dass die Eisenbahn in Richtung Bebra über die nördlichen Bahngleise bzw. die Eisenbahn in Richtung Aschaffenburg über die südlichen Bahngleise zu erreichen war.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte