Reichsbahnausbesserungswerk an der Löbstedter Straße in Jena

Veröffentlicht am 8. Februar 2023
Reichsbahnausbesserungswerk an der Löbstedter Straße in Jena

Das Luftbild zeigt das Ausbesserungswerk der Deutschen Reichsbahn (RAW) an der Löbstedter Straße in Jena. Es liegt nur unweit von der Bahnstation „Jena Saalbahnhof“ entfernt. Das Gebäude, das in der linken Bildhälfte zu sehen ist, existiert auch heute noch und steht in der Löbstedter Straße 50. Das Reichsbahnausbesserungswerk - zumindest die Stirnseiten und Portale - sind heute ebenso noch erhalten und beherbergen u.a. einen Baumarkt. Ganz im Hintergrund sind die Wohnhäuser entlang der Dornburger Straße und Schützenhofstraße sowie Pfälzer Straße zu erkennen.

Die Luftaufnahme des „RAW Jena“ wurde erstellt, weil das Reichsbahnausbesserungswerk ein KZ-Außenlager gewesen ist, das von der Deutschen Reichsbahn zur Zwangsarbeit von Häftlingen aus dem Konzentrationslager Buchenwald eingerichtet wurde. So berichtet „JenaKultur“, der Eigenbetrieb der Stadt Jena für Kultur, Tourismus und Marketing, dass das Reichsbahnausbesserungswerk ab dem Jahre 1940 ein Barackenlager errichtet habe, das zunächst für Wolhyniendeutsche und ab dem Jahre 1942 für russische Zwangsarbeitern vorgesehen war.

Ferner heißt es, dass auf Weisung des Reichsverkehrsministeriums die Deutsche Reichsbahn im Herbst 1944 damit begonnen habe, zwei weitere Baracken zu errichten, die schließlich zu einem der etwa 140 Außenlager des KZ Buchenwald zählten. Weit über 1.000 Häftlinge mußten im Reichsbahnausbesserungswerk Zwangsarbeit leisten.

Das Luftbild wurde von den Herren Matthias Kloß und Michael Schmitz identifiziert - vielen Dank!

Vergleichsbild

Reichsbahnausbesserungswerk Jena

Quelle: Google Maps

Künstlich nachkolorierte Luftaufnahme

RAW Jena - KZ-Außenlager der Deutschen Reichsbahn für Häftlinge aus dem Konzentrationslager Buchenwald

Bildcode: USASC-338

Schlagworte
» Jena
» Deutsche Reichsbahn
» RAW
» Löbstedter Straße
» Jena Saalbahnhof
» Reichsbahnausbesserungswerk
» Dornburger Straße
» Schützenhofstraße
» Pfälzer Straße
» RAW Jena
» KZ-Außenlager
» Zwangsarbeit
» Konzentrationslager Buchenwald
» JenaKultur
» Wolhyniendeutsche
» Zwangsarbeiter
» Außenlager
» KZ Buchenwald

Privatleute, Stadtarchive sowie Unternehmen können dieses Luftbild und alle anderen Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen lizensieren lassen. Mit einer Nutzungslizenz können die Luftbilder in Büchern, in Zeitschriften, in Fernsehdokumentationen, in Ausstellungen sowie in sonstigen Online-/Offline-Veröffentlichungen verwendet werden. Sie erhalten Digitalbilder in den Formaten JPEG und TIFF in der größtmöglichen Bildqualität mit authentischer Provenienz der Bilder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Rubrik „Download“.

Sind Sie auf der Suche nach zeitgenössischer Literatur und nach Büchern sowie insbesondere Bildbänden, in denen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit fotographisch dokumentiert sind, dann nutzen Sie bitte die Rubrik „Literatur (Bildbände)“; dort sind mehrere Dutzend Autoren und Buchtitel aufgeführt, darunter Literaturquellen über den Luftkrieg bzw. Bombenkrieg in Deutschland.

WERBUNG


WERBUNG

Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte