Wesel mit Willibrordi-Dom nach der Flächenbombardierung im Zweiten Weltkrieg

Datum: 7. März 2022
Wesel mit Willibrordi-Dom nach der Flächenbombardierung im Zweiten Weltkrieg

Das Luftbild aus dem Archiv der 392. Bomb Group Memorial Association zeigt die durch massive Flächenbombardierungen vernichtete Stadt Wesel, deren Häuser und Straßen nahezu vollständig zerstört worden sind. Die besondere strategische Lage von Wesel, eine Stadt mit Rheinbrücke und Wehrmachtsdepot, hatte zur Folge, dass die Stadt im Februar 1945 durch die britische Royal Air Force mehrfach angegriffen wurde. Das Luftbild wurde von Markus Lenz, der die Geschichte der „Trolley Mission“ erforscht, nachträglich koloriert, um es der Gegenwart optisch etwas näher zu bringen. Das originale Luftbild wird unten angezeigt.

In der oberen, rechten Bildhälfte ist eindeutig der Willibrordi-Dom zu erkennen, eine spätgotische Basilika, die zur Evangelischen Gemeinde in Wesel gehört. Vom Willibrordi-Dom - im Bild nach links unten gehend - ist das Gebäude des heutigen Amtsgerichtes zu erkennen, das an der Straßenecke von Herzogenring und Reeser Landstraße liegt. Ursprünglich diente das Gebäude als Königliches Gymnasium zu Wesel (Konrad-Duden-Gymnasium) und hatte einen markanten Turm, der heute nicht mehr existiert.

Originales Schwarzweißbild

Wesel im Zweiten Weltkrieg

Bildcode: 392BG135


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte