Steinbruch Nierstein und Station der Rheinfähre Kornsand bei Oppenheim am Rhein

Datum: 5. April 2022
Steinbruch Nierstein und Station der Rheinfähre Kornsand bei Oppenheim am Rhein

Das Luftbild zeigt den großen Steinbruch zwischen Nierstein und Oppenheim am Rhein in Rheinland-Pfalz. Im Vordergrund, dort wo eine Pontonbrücke im Rhein zu sehen ist, befindet sich heute der Parkplatz Kornsand bzw. die Station der Rheinfähre Kornsand in Hessen. Gegenüber liegt die Station der Rheinfähre Landskrone. Die beiden Häuser, ganz unten im Bild, sind heute noch vorhanden und haben die Hausnummern Kornsand Nr. 3 sowie Kornsand Nr. 6.

Ursprünglich hatte das Baustoffunternehmen Dyckerhoff Kalkstein für die Zementherstellung im Niersteiner Steinbruch abgebaut und von dort aus über den Oppenheimer Hafen verschifft. Auch aus dem angrenzenden Oppenheimer Steinbruch am Farrenberg wurde in den 1980’er Jahren noch Abbaumaterial auf Schiffe verladen. Die Ladestation, die ganz links in der Bildmitte angeschnitten ist, wurde bereits vor vielen Jahren abgerissen.

Gegenwärtigen Zeitungsberichten ist zu entnehmen, dass im Steinbruch nur noch zweimal im Jahr gesprengt würde und der Abbau nur noch sporadisch erfolge. Ferne habe das Gelände in Nierstein für die Firma Dyckerhoff, die heute zum italienischen Mutterkonzern Buzzi Unicem gehören, keine große wirtschaftliche Bedeutung mehr. Es sei angedacht, dass der Steinbruch in Zukunft für eine neue Ortsumgehungsstraße weichen solle. Das Luftbild wurde von Herrn Matthias Kloß identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: USASC-111


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte