Operation Market Garden - Lastensegler in Son en Breugel in der Provinz Noord-Brabant (Niederlande)

Veröffentlicht am 4. April 2023
Operation Market Garden - Lastensegler in Son en Breugel in der Provinz Noord-Brabant (Niederlande)

Das Luftbild zeigt mehrere Lastensegler, die im Rahmen der „Operation Market Garden“ in Son en Breugel in der niederländischen Provinz Noord-Brabant, etwa zehn Kilometer nördlich von Eindhoven entfernt gelegen, gelandet sind. Zu sehen sind ist der Bauernhof in der Straße Sonniuswijk Nr. 42 (heute: „Paulushoef“) in Son. Das Bild wurde von Herrn Matthias Kloß identifiziert - vielen Dank!

Heutige Ansicht

Operation Market Garden - Son en Breugel

Quelle: Google Maps

Die Luftbildaufnahme entstand also nicht während der „Trolley Mission“, sondern während der „Operation Market Garden“. Dies war der Deckname für eine Luft-Boden-Operation der Alliierten im Zweiten Weltkrieg, die vom 17. September 1944 bis zum 27. September 1944 in den Niederlanden stattgefunden hatte. Ziel war es, den deutschen Westwall zu umgehen, um damit den britischen und US-amerikanischen Bodentruppen einen raschen Vorstoß ins Deutsche Reich zu ermöglichen.

Die militärische Mission bestand aus zwei Teilen, nämlich „Operation Market“ und „Operation „Garden“. Mit der „Operation Market“, einer der größten Luftlandeoperationen der Militärgeschichte, wurden 14.589 Soldaten mit Segelflugzeugen und 20.011 Soldaten mit Fallschirmen abgesetzt. Mit den Segelflugzeugen wurden außerdem 1.736 Fahrzeuge, 263 Artilleriegeschütze und 3.342 Tonnen Munition sowie andere Versorgungsgüter befördert.

Im Detail sollten die Brücken nördlich von Eindhoven bei Son und Veghel, die Brücken bei Grave und Nijmegen sowie die Straßenbrücke bei Arnheim und die Eisenbahnbrücke bei Oosterbeek gesichert werden. Mit der „Operation Garden“ sollten schließlich durch den geschaffenen Korridor der „Operation Market“ Streitkräfte vom belgischen Maas-Schelde-Kanal südlich von Eindhoven etwa 160 Kilometer weiter bis zur Linie Nunspeet-Epe-IJssel vorstoßen.

Bildcode: USASC-384

Schlagworte
» Operation Market Garden
» Lastensegler
» Son
» Son en Breugel
» Niederlande
» Operation Market
» Operation Garden
» Luftlandeoperation
» Militärgeschichte
» Segelflugzeuge

Privatleute, Stadtarchive sowie Unternehmen können dieses Luftbild und alle anderen Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen lizensieren lassen. Mit einer Nutzungslizenz können die Luftbilder in Büchern, in Zeitschriften, in Fernsehdokumentationen, in Ausstellungen sowie in sonstigen Online-/Offline-Veröffentlichungen verwendet werden. Sie erhalten Digitalbilder in den Formaten JPEG und TIFF in der größtmöglichen Bildqualität mit authentischer Provenienz der Bilder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Rubrik „Download“.

Sind Sie auf der Suche nach zeitgenössischer Literatur und nach Büchern sowie insbesondere Bildbänden, in denen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit fotographisch dokumentiert sind, dann nutzen Sie bitte die Rubrik „Literatur (Bildbände)“; dort sind mehrere Dutzend Autoren und Buchtitel aufgeführt, darunter Literaturquellen über den Luftkrieg bzw. Bombenkrieg in Deutschland.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte