Nordhausen in Thüringen - Historisches Luftbild Bahnhof und Verschiebebahnhof

Datum: 2. Mai 2022
Nordhausen in Thüringen - Historisches Luftbild Bahnhof und Verschiebebahnhof

Die Luftaufnahme zeigt den Verschiebebahnhof sowie Bahnhof in Nordhausen in Thüringen mit Blickrichtung von Osten gen Westen. Auf der rechten Bildseite ist der Verlauf der Lange Straße zu erkennen, während ganz links das Areal mit Kleingärten am Verlobungsweg auszumachen ist. Nordhausen gehörte nicht zu den Städten, die im Rahmen der „Trolley Mission“ überflogen werden sollten, dennoch ist das Luftbild in US-amerikanischen Archiven aufbewahrt worden. Vermutlich ist dies damit zu begründen, dass es US-amerikanische Bomberflugzeuge waren, die im Februar 1945 den Verschiebebahnhof, das Industriegebiet und die frühere Fernmeldeschule der Luftwaffe in der Boelcke-Kaserne angriffen.

Gerade einmal eine Woche vor dem Einmarsch der US-Armee wurde Nordhausen im April 1945 durch zwei schwere Luftangriffe der Royal Air Force zu mehr als Zweidritteln restlos zerstört. Die Bombardierung wurde angeordnet, um den Bodentruppen der US-Armee einen ungehinderten Vormarsch zu ermöglichen. Während die eigentlich militärischen oder kriegswichtigen Ziele, wie beispielsweise der Bahnhof, der Flugplatz, die Gleisanlagen, die Industriebetriebe und sogar das Konzentrationslager Dora, in dem Waffen produziert worden waren, größtenteils unzerstört blieben, wurden die St.-Blasii-Kirche, der Dom und die Frauenbergkirche, das Frauenbergkloster, die Neustädtische Pfarrkirche St. Jakobi, die Marktkirche St. Nikolai, die St.-Petri-Kirche sowie viele Wohngebäude zerstört. Gerade die Innenstadt mit ihren charakteristischen Fachwerkbauten aus Gotik, Renaissance, Barock, Rokoko und Frühklassizismus wurden vernichtet.

Nordhausen wurde schließlich am 11. April 1945 von der 104. US-Infanterie-Division kampflos erobert. Als am 16. Juni 1945 der bis dahin preußische Regierungsbezirk Erfurt und damit auch Nordhausen in das Land Thüringen eingegliedert wurden, löste die Rote Armee die US-Armee als Besatzungsmacht ab. Nordhausen wurde damit Teil der Sowjetischen Besatzungszone.

Künstlich nachkolorierte Luftaufnahme

Krieg in Farbe - Nordhausen in Thüringen - Historisches Luftbild Bahnhof und Verschiebebahnhof

Bildcode: USASC-288


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte