Luftbild der Kirche Église Saint-Pierre und der zerstörten Stadt Caen (Frankreich)

Datum: 22. Juni 2020
Luftbild der Kirche Église Saint-Pierre und der zerstörten Stadt Caen (Frankreich)

Das Luftbild zeigt die im Sommer 1944 völlig zerstörte Stadt Caen in der Normandie in Frankreich. In der Bildmitte ist die Kirche Église Saint-Pierre de Caen sowie der darum befindliche Place Saint-Pierre zu erkennen. Im Laufe der Geschichte trug die Kirche unterschiedliche Namen, u.a. Saint-Pierre de Darnetal, Saint-Pierre-sous-Caen, Saint-Pierre-du-Châtel bzw. Saint-Pierre-en-Rive. Der Bau des Gebäudes fand zwischen dem frühen 13. und dem 16. Jahrhundert statt.

Die Turmspitze der Kirche wurde am 9. Juli 1944 von einer Granate des britischen Schlachtschiffes HMS Rodney (Royal Navy) zerstört, die auf die deutschen Streitkräfte abgefeuert wurde. Der Kirchenturm wurde im Jahre 1957 wiederaufgebaut. Nach der Invasion der alliierten Streitkräfte in der Normandie sollte im Juni 1944 zunächst die Stadt Caen eingenommen werden. Allerdings leistete die deutsche Wehrmacht, die Caen besetzt hatte, unerwartet massiven Widerstand, so dass es zur Schlacht um Caen kam, bei welcher die Stadt fast völlig zerstört wurde.

Die vorliegende Luftaufnahme kann allerdings nicht während der Trolley Mission erstellt worden sein, weil die Normandie nicht zu den regulären Destinationen der Flugroute gehörte. Da sich das Luftbild jedoch im Archiv der 392. Bomb Group Memorial Association mit der Aufschrift „Low Level Tour 1945“ befand, ist zu vermuten, dass das Luftbild bei einem außerordentlichen Flug im Mai 1945 entstanden sein dürfte. Das Luftbild wurde von Herrn Christopher Alexander Kaluza identifiziert - vielen Dank!

Aufgrund der fürchterlichen Kampfhandlungen, die sich während des Zweiten Weltkrieges in Caen ereigneten und letztlich mit der fast vollständigen Zerstörung der Stadt endeten, sind die beiden im Archiv der „Trolley Mission“ vorhandenen Luftbildaufnahmen von Caen mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) bzw. „Artificial Intelligence“ (AI) in Farbbilder nachkoloriert worden. Mit dem Software- Algorithmus von „DeOldify“ ließen sich erstaunliche Ergebnisse hinsichtlich der Kolorierung erzielen. Nach nunmehr 75 Jahren - Aufnahme im Jahre 1945 und Nachkolorierung im Jahre 2020 - strahlen jene zwei farbigen Luftbilder einen ganz besonderen Charakter aus. Zur besseren Orientierung wurde zusätzlich eine Kompaßrose in die Bildmitte eingefügt.

Koloriertes Luftbild

DeOldify Kolorierung: Luftbild der Kirche Église Saint-Pierre und der zerstörten Stadt Caen (Frankreich)

Download
caen-france-eglise-saint-pierre-color.jpg

Bildcode: 392BG060


Privatleute, Stadtarchive sowie Unternehmen können dieses Luftbild und alle anderen Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen lizensieren lassen. Mit einer Nutzungslizenz können die Luftbilder in Büchern, in Zeitschriften, in Fernsehdokumentationen, in Ausstellungen sowie in sonstigen Online-/Offline-Veröffentlichungen verwendet werden. Sie erhalten Digitalbilder in den Formaten JPEG und TIFF in der größtmöglichen Bildqualität mit authentischer Provenienz der Bilder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Rubrik „Download“.

Sind Sie auf der Suche nach zeitgenössischer Literatur und nach Büchern sowie insbesondere Bildbänden, in denen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit fotographisch dokumentiert sind, dann nutzen Sie bitte die Rubrik „Literatur (Bildbände)“; dort sind mehrere Dutzend Autoren und Buchtitel aufgeführt, darunter Literaturquellen über den Luftkrieg bzw. Bombenkrieg in Deutschland.


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte