Königin Wilhelmina Windmühle in Dongen (Niederlande)

Veröffentlicht am 12. Februar 2023
Königin Wilhelmina Windmühle in Dongen (Niederlande)

Die Luftaufnahme zeigt die „Königin Wilhelmina Windmühle“, eine runde Steinturmmühle, am Windmolenweg 14 in Dongen in den Niederlanden. Die Mühle wurde im Jahre 1893 als Getreidemühle von Petrus van Riel gebaut. Im Jahre 1909 verkaufte Petrus van Riel die Mühle an seinen Schwager Nicolaas Janssens. Unter seiner Leitung wurde neben der Mühle das Geschäftshaus gebaut. Im Jahre 1919 verkaufte Nicolaas Janssens die Mühle an die Familie van Gorp.

Im Jahre 1942 wurde die Mühle an den Metzger Pieter de Jong verkauft. Kurz nach dem Verkauf wurde die Mühle vollständig restauriert. Nach der Restaurierung verpachtete Pieter de Jong die Mühle, da er selbst kein Müller war, an Cor Geene. Da die Familie von Cor Geene die Mühle von 1943 bis 1947 betrieben hatte, ist davon auszugehen, dass jene Familie auch auf dem Luftbild der „Trolley Mission“ zu sehen ist. Die Menschen winken den vorbeifliegenden Flugzeugen zu. Schlußendlich überstand die Mühle die Kriegsjahre unbeschadet und mahlte nach dem Zweiten Weltkrieg noch einige Jahre weiter.

Im Jahre 1947 wurde die Mühle von den Gebrüdern Jan und Rinus Janssen Steenberg gepachtet. Knapp zehn Jahre später, im Jahre 1958, verkaufte Pieter de Jong die Mühle an Piet Kerkhof. Obwohl die Mühle nicht mehr mahlte, ließ er im Jahre 1959 kleine Restaurierungsarbeiten durchführen, die dazu dienten, das äußere Erscheinungsbild wiederherzustellen. Da die Mühle in den Folgejahren nicht in Betrieb war, verfiel ihr Zustand so sehr, dass sie in den 1970’er Jahren durch den Mühlenbauer Bos wieder in einen drehbaren Zustand versetz wurde. Nach Abschluß der Arbeiten im Jahre 1975 nahm Jan Janssen Steenberg die Mühle wieder in Betrieb und öffnete sie mittwochs und samstags für die Öffentlichkeit.

Im Jahre 1987 gab Jan Janssen Steenberg sein Amt als Müller auf und mit Henk Demoet wurde ein neuer Müller gefunden. Gemeinsam mit dem Eigentümer Peter Kerkhof (Sohn von Piet Kerkhof) wurde die Mühle abermals restauriert, um sie nicht nur drehbar, sondern auch wieder vollständig mahlbar zu machen. Im Jahre 1992 wurde eine weitere große Restaurierung durch den Mühlenbauer Bos durchgeführt, bei welcher die Mühle wieder mit zwei Mahlsteinen ausgestattet wurde. Seitdem mahlt die Mühle wieder sehr regelmäßig Getreide zu Mehl für verschiedene Bäckereien in der Region. Zugleich dient die Windmühle auch als Lehrmühle für die Gilde der freiwilligen Müllerinnen und Müller. Das Luftbild wurde von Frau Luise Kreckel identifiziert - vielen Dank!

Vergleichsbild

Windmolenweg 14, Dongen

Quelle: Google Maps

Künstlich nachkolorierte Luftaufnahme

Windmolen Koningin Wilhelmina

Bildcode: USASC-380

Schlagworte
» Dongen
» Windmühle
» Königin Wilhelmina Windmühle
» Niederlande
» Steinturmmühle
» Windmolenweg
» Getreidemühle
» Petrus van Riel
» Nicolaas Janssens
» Pieter de Jong
» Cor Geene
» Piet Kerkhof
» Jan Janssen Steenberg
» Henk Demoet
» Peter Kerkhof

Privatleute, Stadtarchive sowie Unternehmen können dieses Luftbild und alle anderen Luftaufnahmen der „Trolley Mission“ in der vollen Bildauflösung ohne Kopierschutz und ohne Wasserzeichen lizensieren lassen. Mit einer Nutzungslizenz können die Luftbilder in Büchern, in Zeitschriften, in Fernsehdokumentationen, in Ausstellungen sowie in sonstigen Online-/Offline-Veröffentlichungen verwendet werden. Sie erhalten Digitalbilder in den Formaten JPEG und TIFF in der größtmöglichen Bildqualität mit authentischer Provenienz der Bilder. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Rubrik „Download“.

Sind Sie auf der Suche nach zeitgenössischer Literatur und nach Büchern sowie insbesondere Bildbänden, in denen der Zweite Weltkrieg und die Nachkriegszeit fotographisch dokumentiert sind, dann nutzen Sie bitte die Rubrik „Literatur (Bildbände)“; dort sind mehrere Dutzend Autoren und Buchtitel aufgeführt, darunter Literaturquellen über den Luftkrieg bzw. Bombenkrieg in Deutschland.

WERBUNG


WERBUNG

Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte