Fliegerhorst Oldenburg - Luftaufnahme des Militärflugplatz 1945

Datum: 22. Februar 2022
Fliegerhorst Oldenburg - Luftaufnahme des Militärflugplatz 1945

Die Luftaufnahme zeigt den ehemaligen Fliegerhorst Oldenburg, der im Jahre 1933 auf der einst unbesiedelten Alexanderheide im Norden der Stadt angelegt wurde. Nach nur wenigen Jahren der zivilen Nutzung wurde der Flughafen von der Luftwaffe übernommen und diente im Zweiten Weltkrieg als Militärflugplatz. Der Fliegerhorst wurde am 9. Mai 1945 durch die kanadischen Streitkräfte erobert und fortan durch die britische Royal Air Force als „RAF Oldenburg“ betrieben. Ende der 1950’er Jahre wurde der Flugplatz an die Bundeswehr übergeben und wiederum als Fliegerhorst Oldenburg bezeichnet. Im Jahre 1994 wurde der Flugplatz außer Betrieb genommen. In den letzten Jahren ist auf dem Gelände u.a. ein Solarpark und ein neuer Stadtteil entstanden.

Bildcode: USASC-86

Heutiges Vergleichsbild

Fliegerhorst Oldenburg - Luftaufnahme des Militärflugplatz

Quelle: Google Earth


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte