Alter Flugplatz Nordhausen der Boelcke-Kaserne für die Luftwaffe

Datum: 3. Mai 2022
Alter Flugplatz Nordhausen der Boelcke-Kaserne für die Luftwaffe

Das Luftbild zeigt den großen Hangar auf dem ehemaligen Flugplatz Nordhausen, der südlich des heutigen Bahnhofes lag und Teil der Luftnachrichtenschule der Wehrmacht war, die zur Boelcke-Kaserne gehörte. Die Kaserne wurde Mitte der 1930‘er Jahre für die Luftwaffe errichtet und befand sich mit Unterkunftsgebäuden, Fahrzeughallen und großen Hangars im südöstlichen Teil der Stadt.

Der Flugplatz, der bereits im März 1930 im „Flughandbuch für das Deutsch Reich“ aufgelistet war, diente im Zweiten Weltkrieg als Fliegerhorst, insbesondere als Schulungs- und Testgelände der Luftwaffen-Nachrichten-Schule. Nach Kriegsende wurden die Hangars für die Flugzeuge abgerissen. Das gesamte Gelände wird seit den 1960’er Jahren als Industrie- und Gewerbegebiet genutzt.

Karte aus dem Flughandbuch für das Deutsche Reich

Flugplatz Nordhausen - Flughandbuch für das Deutsche Reich

Flugplatzbeschreibung aus dem Flughandbuch für das Deutsche Reich

Flughafen Nordhausen - Flughandbuch für das Deutsche Reich

Senkrecht-Luftaufnahme 1945

Fliegerhorst Nordhausen 1945

Quelle: Geoportal Thüringen
Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
© GDI-Th, www.geoportal-th.de

Bildcode: USASC-286


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte