Panzer-Reparatur-Werkstatt der Seibert-Werke in Aschaffenburg Nilkheim

Datum: 6. April 2022
Panzer-Reparatur-Werkstatt der Seibert-Werke in Aschaffenburg Nilkheim

Das Luftbild zeigt die große Fabrikhalle der Seibert Werke in Aschaffenburg Nilkheim, vgl. ebenso Bildcode USASC-92. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurden die Seibert-Werke zum Rüstungsbetrieb umgewandelt und dienten zunächst als zusätzliche Panzer-Reparatur-Werkstätte für die in Frankfurt am Main angesiedelten Adler-Werke. Eine ganz besondere Rolle nahm die Fabrik zum Ende des Zweiten Weltkrieges ein, als in den Seibert-Werken Einzelteile von U-Booten gefertigt worden sind.

Trotz der heftigen Bombardierung im Zweiten Weltkrieg existieren Teile der Fertigungshalle noch heute, da unmittelbar in der Nachkriegszeit mit dem Wiederaufbau der Werkshallen begonnen wurde. Auf dem nachstehenden Vergleichsbild sind die Ausmaße der ehemaligen Halle mit roten Pfeilen markiert. Das Luftbild wurde von Herrn Michael Schmitz identifiziert - vielen Dank!

Vergleich mit heutiger Luftaufnahme

Heutige Lage der Panzer-Reparatur-Werkstatt der Seibert-Werke in Aschaffenburg Nilkheim

Quelle: Google Earth

Bildcode: USASC-93


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine damals geheime Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe. Im Mai 1945 sind Luftaufnahmen erstellt worden, die deutsche Städte unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.

Städte