Zentralbahnhof bzw. Hauptbahnhof in Münster - Luftbild aus dem Mai 1945

Zentralbahnhof bzw. Hauptbahnhof in Münster - Luftbild aus dem Mai 1945

Datum: 18. September 2019

Das Luftbild zeigt den ehemaligen Zentralbahnhof und die Bahnsteige in Münster. Der seinerzeit als „Zentralbahnhof“ erbaute Hauptbahnhof in Münster wurde am 1. Oktober 1890 eingeweiht. Weil sich das Verkehrsaufkommen bis in die 1920’er Jahre um ein Vielfaches erhöht hatte, wurde nicht nur ein weiterer Bahnsteig notwendig, sondern es erfolgte in den Jahren 1928 bis 1930 auch der vollständige Umbau des Bahnhofsgebäudes zu einem repräsentativen Gebäude.

Im Zweiten Weltkrieg waren bei weit über 100 Luftangriffen auf Münster auch die Eisenbahnanlagen das primäre Ziel der alliierten Bomber. So wurde im Jahre 1941/1942 unter dem Hauptbahnhof ein für 2.000 Personen ausgelegter Tiefbunker geschaffen, der im Jahre 1945 teilweise bombardiert wurde; ferner wurden zwei Drittel der Gleisanlagen zerstört. Auch das Bahnhofsgebäude wurde vollständig zerstört. Anzumerken bleibt, dass der Tiefbunker heute noch besteht und während des Kalten Krieges atombombensicher ausgebaut wurde. Zumindest ein Zugang befindet sich im Keller des ehemaligen Bundesbahngebäudes.

Bildcode: 44BG11

Lizenz/Download:
TROLLEY-MISSION-44BG11.jpg



Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.