Luftbild Marinelager (MARLAG) und Marine-Internierten-Lager (MILAG) in Westertimke

Luftbild Marinelager (MARLAG) und Marine-Internierten-Lager (MILAG) in Westertimke

Datum: 1. November 2018

Das Luftbild zeigt das ehemalige Marinelager bzw. Marine-Internierten-Lager in Westertimke im Landkreis Rotenburg (Wümme). Marinelager und Marine-Internierten-Lager dienten während des Zweiten Weltkrieges als Kriegsgefangenenlager der Kriegsmarine für Gefangene der feindlichen Marine und Handelsschifffahrt.

Für die im Zweiten Weltkrieg auf See in Gefangenschaft genommenen Schiffsbesatzungen errichtete die Wehrmacht eigene Lager, die unter der Verwaltung der Kriegsmarine standen. Handelte es sich bei den Besatzungen um Soldaten, sind diese in Marinelager (MARLAG) eingewiesen worden. Waren es zivile Seeleute, waren sie nach der Haager Landkriegsordnung freizulassen. Wurden jedoch auf dem Schiff Waffen gefunden, wurden die Seeleute als Kombattanten eingestuft und wurden in gesonderten Marine-Internierten-Lagern (MILAG) untergebracht.

Bildcode: 392BG058


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.