Wendling Airfield Luftbild - Basis der 392. Bomb Group und Mighty Eighth US Luftwaffe im Weltkrieg (Großbritannien)

Wendling Airfield Luftbild - Basis der 392. Bomb Group und Mighty Eighth US Luftwaffe im Weltkrieg (Großbritannien)

Datum: 25. Januar 2019

Das Luftbild zeigt den Flugplatz Wendling Airfield im Mai 1945. Dieser Flugplatz, der heute nicht mehr existiert, war für die Trolley Mission der Start- und Landeplatz gewesen. Die 8. US-Luftflotte, auch „Mighty Eighth“ genannt, ist im Zweiten Weltkrieg jene US-Luftflotte gewesen, die ausschließlich auf dem europäischen Kontinent Kampfeinsätze flog. Der 8. US-Luftflotte gehörte neben vielen anderen Geschwadern ab Januar 1943 auch die 392. Bomb Group an.

Die 392. Bomb Group war vor dem Kriegseintritt an der Davis-Monthan Air Force Base bei Tucson im Bundesstaat Arizona stationiert und verfügte vorwiegend über Luftfahrzeugmuster vom Typ B-24 Liberator. Als Trainingbasis dienten bis Januar 1943 das Biggs Army Airfield in El Paso im Bundesstaat Texas sowie das Alamogordo Army Airfield im Bundesstaat New Mexico, das am 13. Januar 1948 den Namen Holloman Air Force Base erhielt.

Im August 1943 erhielt die 392. Bomb Group den Befehl, ihren Standort auf die Luftwaffenbasis Wendling Airfield nahe der Stadt Dereham in der Grafschaft Norfolk in Großbritannien zu verlegen und sofortige Einsatzbereitschaft herzustellen.

Bildcode: 392BG103

 


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.