Luftbild von Gelsenkirchen und dem Stadtteil Bulmke-Hüllen (Brüsseler Straße und Europa Straße)

Luftbild von Gelsenkirchen und dem Stadtteil Bulmke-Hüllen (Brüsseler Straße und Europa Straße)

Datum: 5. September 2019

Das Luftbild zeigt die Stadt Gelsenkirchen, dort den Stadtteil Bulmke-Hüllen im Bereich der Brüsseler Straße und der Europa Straße. Im Gegensatz zur Luftbildaufnahme von 1945 befindet sich heute keines der Gebäude mehr dort; derzeit handelt es sich um eine große Baustelle bzw. um eine brachliegende Fläche (vgl. Google Earth).

Die Luftaufnahme wurde von Herrn Michael Hermann aus Essen identifiziert - vielen Dank! Auch hatte Herr Hermann nach intensiven Recherchen die beiden Google-Earth-Bilder zur exakten Luftbildaufklärung generiert.

Bildcode: 306BG51

Vergleichsbild Nr. 1

Quelle: Google Earth


Vergleichsbild Nr. 2

Quelle: Google Earth


Luftbild vom Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Luftbild vom Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019

Die Luftaufnahme zeigt den Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen. Im Vergleich der beiden Luftaufnahmen von damals und heute (siehe „Google Earth“, unten) gibt es nur sehr wenige markante Gebäude, die zur Identifikation herangezogen werden können. Dennoch entspricht der Sportplatz in der rechten Bildhälfte vermutlich heute dem Vereinsgelände des DJK Blau-Weiß Gelsenkirchen 1920 und SV Westfalia Schalke 1922 in der Grenzstraße. Der Schornstein in der linken Bildhälfte - entlang der Gewerkenstraße - dürfte heute das Fernwärmekraftwerk (Spitzenlastheizwerk) der STEAG Fernwärme GmbH markieren, das damals als „Heizwerke Consol“ von den Zechen Consol betrieben wurde.

Bildcode: 306BG47

 

Google Earth: Luftbild vom Stadtteil Schalke in Gelsenkirchen


Quelle: Google Earth


Luftbild der Florastraße und Bismarckstraße in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Luftbild der Florastraße und Bismarckstraße in Gelsenkirchen nach den Luftangriffen im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019

Die Luftaufnahme zeigt Gelsenkirchen. Quer im Bild verläuft die Bismarckstraße, wobei rechts unten die Hauptstraße abzweigt. Von oben nach unten, schräg, verläuft die Florastraße durch das Luftbild. Von der Straßenkreuzung (Florastraße/Bismarckstraße) ausgehend verläuft schräg nach rechts oben die Sternstraße, wo das erste Haus unmittelbar in der Hildegardstraße auch heute noch existiert. Das Luftbild wurde von Herrn Matthias Kloß identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: 306BG50


St. Joseph Kirche sowie Möntingplatz in Gelsenkirchen - Luftbild aus dem Mai 1945

St. Joseph Kirche sowie Möntingplatz in Gelsenkirchen - Luftbild aus dem Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019

Auf dem Luftbild ist im Vordergrund die St. Joseph Kirche an der Ecke Grillostraße und Kurt-Schumacher-Straße (heute) bzw. Kaiserstraße (damals) in Gelsenkirchen zu sehen. Im Hintergrund ist ferner der Möntingplatz zu erkennen. Das Luftbild wurde von Herrn Matthias Kloß identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: 306BG49


Schleuse Gelsenkirchen und Rhein-Herne-Kanal - Luftbild nach dem Zweiten Weltkrieg im Mai 1945

Schleuse Gelsenkirchen und Rhein-Herne-Kanal - Luftbild nach dem Zweiten Weltkrieg im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019

Auf dem Luftbild ist der Rhein-Herne-Kanal zu sehen, wobei sich am oberen Bildrand die Schleuse Gelsenkirchen befindet. Heute liegen beide Schleusenkammern direkt nebeneinander. Parallel entlang zur linken Seite des Kanals fließt die Emscher. Das Luftbild wurde von Herrn Matthias Kloß identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: 306BG44


Gelsenkirchen Luftbild Zeche Consolidation im Stadtteil Bismarck

Gelsenkirchen Luftbild Zeche Consolidation im Stadtteil Bismarck

Datum: 2. November 2018

Auf dem Foto ist die Zeche Consolidation 3/4/9 in Gelsenkirchen Bismarck zu sehen. Das Luftbild wurde von Herrn Christoph Oboth identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: HDTM13


Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.