Luftbild Kloster vom Guten Hirten in Münster nach den Fliegerbomben im Mai 1945

Luftbild Kloster vom Guten Hirten in Münster nach den Fliegerbomben im Mai 1945

Datum: 23. Juli 2019

Es hat viele Jahre gedauert, diese Luftaufnahme zu identifizieren. Doch glücklicherweise ist es dem Internetseitenbesucher „FRANBU“ gelungen, auf diesem Luftbild das ehemalige Kloster vom Guten Hirten in Münster zu verorten. Die gesamte Klosteranlage hat sich seit den 1970‘er Jahren stark verändert, so ist u.a. ein neues Baugebiet auf Teilen des ehemaligen Klostergeländes entstanden (Sportzentrum und Ostbad).

Das Kloster vom Guten Hirten lag ursprünglich zwischen dem Kanal, dem Mauritz-Lindenweg, dem Ostbad und dem Prozessionsweg und war früher eine kleine Stadt für sich. Das Kloster zum Guten Hirten entwickelte sich nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Fürsorgeheim für Mädchen und junge Frauen, daher lebten dort zweitweise bis zu 400 Mädchen bzw. junge Frauen sowie 180 Schwestern.

Bildcode: 392BG086



Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.