Luftaufnahme im Tiefflug über den zerstörten Hauptbahnhof in Hanau im Zweiten Weltkrieg

Datum: 27. September 2020
Luftaufnahme im Tiefflug über den zerstörten Hauptbahnhof in Hanau im Zweiten Weltkrieg

Das Luftbild im Hochformat zeigt das zerstörte Empfangsgebäude des Hanauer Hauptbahnhofes im Mai 1945. Das Flugzeug der „Trolley Mission“, aus welchem die Luftaufnahme erstellt wurde, flog unmittelbar über der heutigen Bundesstraße B43 (Willy-Brandt-Straße) entlang. Ganz abgesehen vom Ausmaß der Zerstörung der Bahnanlagen durch die Bombenangriffe der Alliierten, ist auf dieser Luftbildaufnahme noch sehr gut zu erkennen, dass der (alte) Hanauer Hauptbahnhof bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs noch von der Hanauer Straßenbahn angefahren fahren wurde.

Deutlich sind die Straßenbahnschienen und Oberleitungsmasten vor dem Empfangsgebäude auszumachen. Nachstehend ist das gleiche Luftbild dargestellt, das von Markus Lenz künstlich nachkoloriert worden ist.

Bildcode: USASC-3



Trolley Mission

Die „Trolley Mission“ war eine Flugmission der US-amerikanischen Luftwaffe im Mai 1945, die auch als „Low Level Tour“, als „Low Level Mission“ oder als „Cook‘s Tour“ bezeichnet wurde. Seinerzeit sind Luftbilder erstellt worden, die deutsche Städte nach dem Zweiten Weltkrieg sprichwörtlich zur „Stunde Null“ zeigen.