Deutschherrnbrücke Luftbild Frankfurt am Main im Zweiten Weltkrieg

Deutschherrnbrücke Luftbild Frankfurt am Main im Zweiten Weltkrieg

25. Januar 2019

Das Luftbild zeigt die Deutschherrnbrücke in Frankfurt am Main. Die zweigleisige Eisenbahnbrücke mit Fußgängerweg wurde vom MAN Werk Gustavsburg in den Jahren 1911 bis 1913 gebaut, um den damals neuen Ostbahnhof und seine Bahnstrecke von Hanau kommend mit dem Südbahnhof zu verbinden. Die Deutschherrnbrücke wurde allerdings nicht durch Luftangriffe zerstört; der südliche Brückenkopf auf dem Sachsenhäuser Ufer wurde am 26. März 1945 durch ein Kommando der Wehrmacht gesprengt, um den Vormarsch der von Süden heranrückenden Truppen der US Army zu erschweren. Die zerstörte Brücke wurde zwischen den Jahren 1947 und 1949 wiederaufgebaut.

Bildcode: 392BG105


Heddernheimer Kupferwerk - Luftbild Vereinigte Deutsche Metallwerke - Frankfurt am Main im Mai 1945

Heddernheimer Kupferwerk - Luftbild Vereinigte Deutsche Metallwerke - Frankfurt am Main im Mai 1945

25. Januar 2019

Das Luftbild zeigt das Heddernheimer Kupferwerk im gleichnamigen Stadtteil Heddernheim in Frankfurt am Main. Das Foto entstand im Mai 1945 während der Trolley Mission. Das Kupferwerk gehörte seinerzeit zur Vereinigte Deutsche Metallwerke AG (VDM). Das Heddernheimer Kupferwerk wurde wegen seiner großen Bedeutung für die Kriegswirtschaft im Zweiten Weltkrieg bei den Luftangriffen auf Frankfurt am Main stark zerstört.

Bildcode: 392BG106


Hotel Frankfurter Hof Luftbild nach der totalen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

Hotel Frankfurter Hof Luftbild nach der totalen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg

25. Januar 2019

Das Luftbild zeigt das Ausmaß der Zerstörung der Altstadt in Frankfurt am Main, hier am Beispiel des Hotels Frankfurter Hof. Der Frankfurter Hof wurde in den Jahren 1872 bis 1876 am Kaiserplatz im Frankfurter Stadtzentrum erbaut. Im Jahre 1940 erwarb Albert Steigenberger das Hotel und führte es fort. Allerdings wurde der Gebäudekomplex durch die Fliegerbomben im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Im Jahre 1948 erfolgte die behelfsmäßige Wiedereröffnung.

Bildcode: 392BG104


Festhalle bzw. Messehalle Frankfurt am Main - Luftbild Zweiter Weltkrieg

Festhalle bzw. Messehalle Frankfurt am Main - Luftbild Zweiter Weltkrieg

19. Dezember 2018

Auf dem Luftbild ist die Frankfurter Messehalle bzw. Festhalle im Mai 1945 zu sehen. Das Bild zeigt die Rückseite der Halle. Sehr gut zu erkennen ist das komplett zerstörte Areal um das heutige Messegelände.

Bildcode: 306BG06


Luftbild von Frankfurt am Main mit Paulskirche, Dom und zerstörter Altstadt

Luftbild von Frankfurt am Main mit Paulskirche, Dom und zerstörter Altstadt

19. Dezember 2018

Das Luftbild zeigt die Frankfurter Altstadt quer zum Roßmarkt bis zum Mainufer. Deutlich sind die ausgebrannte Katharinenkirche (links unten), die Paulskirche (Bildmitte) sowie die zerstörte Altstadt zu erkennen.

Bildcode: JHTM18


Luftbild Güterbahnhof Frankfurt am Main

Luftbild Güterbahnhof Frankfurt am Main

12. Dezember 2018

Das Luftbild zeigt einen Teil des alten Hauptgüterbahnhofes in Frankfurt am Main. Dahinter sind ist das Gallus-Viertel - das heutige Europaviertel - zu erkennen. Unmittelbar hinter den Bahnanlagen verläuft die Idsteiner Straße. Recht zu auszumachen ist die imposante Friedenskirche der evangelischen Kirchengemeinde Frieden und Versöhnung in der Frankenallee.

Bildcode: JHTM01


Frankfurt am Main Luftbild Altstadt südlich der Braubachstraße

Frankfurt am Main Luftbild Altstadt südlich der Braubachstraße

30. Oktober 2018

Das Luftbild wurde in Höhe des Frankfurter Doms erstellt und zeigt die davorliegende, zerstörte Altstadt sowie die sich daran anschließende Braubachstraße.

Bildcode: RHTM08


Frankfurt am Main Luftbild mit Blick auf das Rathaus in der Limpurgergasse

Frankfurt am Main Luftbild mit Blick auf das Rathaus in der Limpurgergasse

30. Oktober 2018

Das Luftbild zeigt das Rathaus in der Limpurgergasse.

Bildcode: RHTM09


Frankfurt am Main Luftbild der Reichsautobahn-Brücke in Niederrad

Frankfurt am Main Luftbild der Reichsautobahn-Brücke in Niederrad

30. Oktober 2018

Das Luftbild zeigt die ehemalige Brücke der Reichsautobahn bzw. heutige Autobahnbrücke im Stadtteil Niederrad. Das Luftbild wurde von Herrn Michael Schmitz identifiziert - vielen Dank!

Bildcode: GCTM20 + GCTM21


Frankfurt am Main Luftbild der Altstadt mit Dom sowie zerstörten Mainbrücken

Frankfurt am Main Luftbild der Altstadt mit Dom sowie zerstörten Mainbrücken

30. Oktober 2018

Es sind die Überreste und Ruinen der Frankfurter Altstadt zu erahnen. Während der Sankt Bartholomäus Dom wie ein Mahnmal - zumindest mit Kirchturm - erhalten blieb, lag ihm die historische Altstadt nur noch in Trümmern zu Füßen. Am unteren Bildrand ist noch der bombardierte Eiserne Steg zu erkennen, dem am oberen Bildrand die Alte Brücke folgt.

Am linken Mainufer erstreckt sich der Mainkai, wo Rententurm und Saalhofkapelle zu sehen sind. Parallel dazu verläuft die Saalgasse, zu deren Beginn der Römerberg mit Nikolaikirche gelegen ist. Nachdem zur Mitte der 1980’er Jahre die erste Häuserzeile am Römerberg nach historischen Vorbildern rekonstruiert wurde, soll im Rahmen des Dom-Römer-Projektes - nach nunmehr 70 Jahren - auch wieder das gesamte Areal der historischen Altstadt wiederhergestellt werden.

Auch verläuft die Obermainanlage quer durch das Bild, d.h. jener alte Stadtgraben, an welchem u.a. die Alte Stadtbibliothek (Obermaintor) und das Hospital zum Heiligen Geist liegen. Dahinter ist unschwer das Zoogesellschaftshaus mit Tiergarten zu erkennen, dem sich in der oberen Bildhälfte die Frankfurter Stadtteile Ostend mit Osthafen und Ostbahnhof sowie Bornheim anschließen.

Bildcode: GCTM22 + GCTM23 + GCTM24


Frankfurt am Main Luftbild Großmarkthalle und Deutschherrnbrücke

Frankfurt am Main Luftbild Großmarkthalle und Deutschherrnbrücke

30. Oktober 2018

Auf dem Luftbild ist das Frankfurter Ostend, insbesondere die Großmarkthalle mit angrenzender Deutschherrnbrücke (Eisenbahnbrücke) und dahinter liegendem Osthafen zu erkennen. Obgleich Frankfurt am Main seit dem Sommer 1940 knapp 75 Luftangriffen zum Opfer fiel, war das Frankfurter Ostend weit weniger stark betroffen als die historische Frankfurter Altstadt, die zunächst am 18. März 1944 teilweise und schließlich am 22. März 1944 restlos zerstört wurde.

Der in der oberen rechten Bildhälfte liegende Stadtteil Oberrad, der an die Stadt Offenbach am Main angrenzt, und die damals unmittelbar am Mainufer liegenden Schlacht- und Viehhofbetriebe blieben gänzlich von den Luftangriffen unversehrt. Dennoch existiert das gesamte Areal am linken wie rechten Mainufer heute nicht mehr, da auf dem Gelände der Großmarkthalle die europäischen Zentralbank ein neues Zuhause gefunden hat, das von zahlreichen Wohnhäusern entlang der Oskar-von-Miller-Straße umgegeben wird. Anstelle des ehemaligen Schlachthofes entstand am Deutschherrnufer zudem ein neues Einkaufs- und Wohnviertel.

Bildcode: GCTM25 + GCTM26